31. Oktober 2005

Tagwerk-Zyklus: Malerei mit Acryl & Tempera

Ein in Acryl und Tempera gelegter Tag beginnt mit einem duftenden "Wald, morgens". Dort richtet sich der Blick gen Helligkeit und "Alternativen", die sich im, am, durchs, vorm "Fenster zum Hof" entscheiden. Melancholisch und gedankenversunken plätschert später das "Spiel am Abend" hin zum in "Agonie" taumelnden Tagende. Tagwerken
04. September 2005

Fundevogel begibt sich gen Weltüber

Da sprach Lenchen zum Fundevogel: "Verlässt du mich nicht, so verlass ich dich auch nicht”, so sprach der Fundevogel, "nun und nimmermehr." Zur Galerie
07. August 2005

Stabfigur “Anit, die Katze” im Puppenspiel mit Karla Wintermann

Die Puppenspielerpuppe Anit, die Katze, erblickte im Dezember 2002 das Licht der Welt. Doch schon im Februar des folgenden Jahres schlug ihre große Stunde, nämlich anlässlich des unter Leitung von Karla Wintermann im Tusculum zu Dresden uraufgeführten Puppenspiels "Aladin und die Wunderlampe". Und als frech-verschmuste Begleiterin des sagenumwobenen Prinzen spielten sich Tina, ähm, Anit und ihre Stabfiguren-Kollegen mühelose in die "sesamtenen" Herzen der etwa 150 begeisterten Zuschauer. Katze streicheln
11. Juli 2005

Oh Hauser, du unbekannte Acryl-Legende

"She was an unknown legend", singt Neil Young in einem seiner schönsten Lieder, und weiter: "Her long blonde hair flyin' in the wind, she's been runnin' half her life". Es ist davon auszugehen, dass sie dabei grübelte. Vielleicht sogar über Mitscherlichs Annahme, dass der Kaspar-Hauser-Komplex Zeichen der "absoluten Vereinsamung" des modernen, asozialen, kulturverneinenden Massenmenschen sei? Was natürlich nicht gilt für Picassos "Büglerin" und Costas "Lesende Madonna", zwei mitten im Leben stehende Damen, die mir frohgemut Modell standen für zwei neue Acryl-Collagen. Zur Galerie
12. Mai 2005

Ausstellung “Vorbilder” zum 7. Marienberger Kulturversuch im Roten Turm

Die optische Verjüngungskur der Website ist gerade abgeschlossen, und schon wird im Rahmen des 7. Marienberger Kulturversuchs eine Ausstellung mit dem Motto "Vorbilder" vorbereitet: Neben den Werken von Prof. Roland Unger und Angelika Zwarg werden auch einige meiner Werke gezeigt. Zur Vernissage, die am Freitag, den 24. Juni 2005, um 19 Uhr in der "Galerie im Turm" (Roter Turm) stattfindet, sei jeder herzlich eingeladen.