Um Ölpastell drehen sich diese Beiträge:

27. Oktober 2008

Acrylmalerei, Zeichnungen & Aquarelle zum Tag des Offenen Ateliers

Die Eindrücke der vergangenen Monate haben Einzug gehalten in großformatige Gemälde ("Im Blick zurück", "Nachtgesang") sowie kleinere Aquarelle ("Aschenbrödel", "Spätsommer I bis III") und Grafiken ("Akt, liegend V"). Und wer diese Arbeiten ebenso wie viele ältere Werke hautnah und in richtiger Farbe begutachten möchte, sei anlässlich des Tages der offenen Ateliers am 16. November herzlich in mein kleines Dresdner Atelier eingeladen. Das Motto dieses Tages lässt ja schon einiges erahnen: "Geheimnisumwitterte Zeitgeist- und Zeitlos-Philosophie duelliert sich mit farbintensiver, melancholischer Lebensfreude". Zur Galerie
15. März 2008

Acrylmalerei & Hörbuch im Zeichen von “De profundis” von Georg Trakl

Nach vielen farbintensiven Stunden im Atelier mit dem halbrunden Fenster sind mit "De profundis", "Vom Staub der Sterne" und "Sag mir wo" drei neue Werke aus Acryl und Ölpastell entstanden. Alle haben auf großen Hartfaserplatten Platz gefunden, die in meinem kleinen Heimatelier fast ein kleines "Logistikproblem" verursachen. Für eines dieser Werke, „De profundis“, gibt es ein wunderschönes Hörgedicht von meinem lieben Webmaster und Multitalent Martin, der Georg Trakls gleichnamiges Gedicht zur Musik von Grigor Ilievs "Winter Story" rezitiert. Das gesamte und sehr, sehr empfehlenswerte Hörbuch "In handgeschnitzter Nächte Wehe" könnt ihr euch hier kostenlos herunterladen. In die Tiefe
1